Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Hier könnt Ihr Links und Bilder posten
Antworten
Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » So 17. Jan 2021, 15:38

Hallo zusammen,

Eine weitere Anmeldung in einem weiteren Forum. :mrgreen:

Hier in diesem Thread möchte ich den P9 meiner Freundin Lisa vorstellen, den sie vor einigen Wochen für den wahnsinnigen Preis von 0€ bekommen hat.

Erstmal ein paar Daten zu dem kleinen:

BJ 1996, 1 Vorbesitzer, Scheckheft gepflegt, rot, 2/3 Türer, natürlich der 4E-FE mit 75PS, Ausstattungslinie j, also nichts. Laufleistung 91430 Km, HU bis 11/21

Wie sind wir nun an das Fahrzeug gekommen? Die Story ist möglicherweise etwas verwirrend, deswegen versuche ich mal das vernünftig aufzudröseln. :)

Der Vorbesitzer (91 Jahre jung) ist der Nachbarn von Lisa's Eltern und hat den Wagen damals neu gekauft. Da er aber schon seit einigen Jahren nicht mehr fahren kann, hat Lisa's Vater den Wagen genutzt um damit zur Arbeit zu fahren.

Nun geht er aber Altersteilzeit sei dank in den Ruhestand und somit würde der Wagen gar nicht mehr genutzt werden.

Also hat sich Lisa das Ding unter den Nagel gerissen, nachdem der Wagen bei uns in der Halle einmal auf der Bühne war. Nachdem wir hier einen einwandfreien und rostfreien Zustand festgestellt haben, war die Sache klar. :mrgreen:


Wir sind jetzt stolze Besitzer von 4 Autos, die auch alle angemeldet sind.

Ich fahre als Daily einen 2006er Golf 5 GTI & als Zweitwagen habe ich einen 1990er Nissan Sunny N13.

Lisa fährt als Daily einen 2012er Skoda Fabia 5J & jetzt zusätzlich noch den Starlet.



Da wir (eigentlich ich) die Finger ja nicht stillhalten können, sind natürlich direkt ein paar Veränderungen an dem Wagen eingeleitet worden.

Als erstes zogen ein neues Radio und neue Lautsprecher ein.

Dann kamen der Optik halber ein paar Windabweiser von Team Heko an Fahrzeug. Diese schmücken alle unserer vier Autos. :clap:

Beim Radio haben wir uns für ein Pioneer DEH-S520BT & bei den Lautsprechern für das Audiovision M100 evo2 entschieden. Die Hochtöner habe ich an der A-Säule angebracht.

Natürlich ist der Klang jetzt immer noch nicht überragend, aber schon eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Werkszustand.

Mal sehen was da noch in Zukunft machbar ist.

Darüber hinaus wurde der Wagen bei der WaschArena hier vor Ort einmal grundgereinigt und aufbereitet.

Das war auch bitter nötig, da der Lack - typisch 90er rot - schon schwer gelitten hat. Jetzt glänzt der Koffer wieder richtig schön, aber ein bisschen was wird sicher noch gehen. Natürlich müssen wir den Lack im Auge behalten, da rot ja auch schnell wieder verblasst. Abwarten.

Desweiteren warten wir auf einen Termin zum Trockeneisstrahlen des Motorraum, damit hier auch wieder alles schick aussieht. Hier wurde wohl seit Auslieferung nie was gemacht.

Zu guter letzt haben wir am 27.12.20 kurz vor Stralsund einen weiteren P9 gekauft, der uns ein paar Ausstattungsteile spenden soll. Nachdem wir das Auto abgeholt und zur Halle gebracht haben, wurde eine Woche später geschlachtet. Als erstes in die Uhr umgezogen.

Bereit zum Einbau liegt jetzt folgendes:

Servolenkung inklusive Lenksäule, elektrische Fensterheber und die Zentralverriegelung mit Fernbedienung.

Alle nötigen Sicherungen und Relais haben wir schon gefunden und nachgerüstet. War ne ganz schöne Sucherei. :lol:

Aber es wird alles funktionieren.

Ebenso wartet ein Tacho aus dem Paseo auf seinen Einsatz, dieser wurde schon entsprechend vorbereitet, so daß er im Starlet auch funktionieren sollte.

Natürlich wird im Zuge dessen auch einmal der ganz große Service bei dem Auto gemacht. Auch wenn der Wagen in regelmäßigen Abständen immer bei Toyota zum Service war, machen wir einmal "unseren" Service.

Dann wissen wir immerhin das von sämtlichen Flüssigkeiten über Bremsen, Zahnriemen, Kerzen, Filter usw alles neu ist. Ein neuer Wasserkühler kommt auch gleich mit rein, da das Netz vom alten Kühler nicht mehr das allerbeste ist.

Soweit soll das erstmal alles gewesen sein, auch wenn ich mit Sicherheit was vergessen habe. Aber das reiche ich dann nach. :idea:
Zuletzt geändert von Andre1982 am So 17. Jan 2021, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » So 17. Jan 2021, 15:42

Als erster Nachtrag ein paar schnelle Bilder.
Dateianhänge
K1600_IMG_20210117_151749.JPG
K1600_IMG_20210117_151749.JPG (341.51 KiB) 1245 mal betrachtet
K1600_IMG_20210117_151731.JPG
K1600_IMG_20210117_151731.JPG (338.84 KiB) 1245 mal betrachtet
K1600_IMG_20210117_151710.JPG
K1600_IMG_20210117_151710.JPG (344.78 KiB) 1245 mal betrachtet

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » So 17. Jan 2021, 15:43

Kann man hier echt nur 3 Bilder pro Beitrag anhängen?
Dateianhänge
K1600_IMG_20210117_151620.JPG
K1600_IMG_20210117_151620.JPG (215.15 KiB) 1244 mal betrachtet
K1600_IMG_20210117_151558.JPG
K1600_IMG_20210117_151558.JPG (179.41 KiB) 1244 mal betrachtet
K1600_IMG_20210117_151520.JPG
K1600_IMG_20210117_151520.JPG (147.64 KiB) 1244 mal betrachtet

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » So 17. Jan 2021, 15:45

Tatsache. Naja, dann entschuldigt das Mehrfach-Posting. :mrgreen:
Dateianhänge
K1600_IMG_20210117_151718.JPG
K1600_IMG_20210117_151718.JPG (117.08 KiB) 1244 mal betrachtet
K1600_IMG_20201129_134306.JPG
K1600_IMG_20201129_134306.JPG (181.73 KiB) 1244 mal betrachtet
K1600_IMG_20201129_115742.JPG
K1600_IMG_20201129_115742.JPG (246.47 KiB) 1244 mal betrachtet

grand
König der "J"
Beiträge: 177
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 18:15

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von grand » So 17. Jan 2021, 20:29

mit dem Lack kannst Du nicht viel machen bei dem Rot...hilft alles nur Kurzzeitig

Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Sterni » So 17. Jan 2021, 20:52

Schön, daß Du uns an Deinem Projekt teilhaben läßt.
Es ist ja erstaunlich, daß sich Deine Freundin für ein doch älteres Fahrzeug begeistern läßt.
Zumindest vom Komfort her, ist es ja doch ein Unterschied zum Fabia. ;)

Bei der Menge an Umbaumaßnahmen, würde ich auch gleich eine FFB nachrüsten.

Um den Lack vor dem Ausbleichen zu schützen, hilft Schutz vor Sonne ;)
und regelmäßiges konservieren mit z.B.:
https://www.sonax.de/pflegeprodukte/aus ... rot-500-ml

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: 21337 Lüneburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Mo 18. Jan 2021, 07:19

Moin. Schönes Auto. Den km-Stand findet man nicht mehr häufig.

Dass das "Netz" vom Kühler zerbröselt, ist ganz normal. Solange er dicht ist, würde ich ihn aber so lassen. Ein Überhitzungsproblem habe ich deswegen noch nie beobachten können bzw. habe nie davon gehört.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » So 24. Jan 2021, 20:39

Erstmal vielen Dank für den Zuspruch hier.

Heute war wieder Hallen-Tag. Wir haben schon ein bisschen was geschafft.

Alle Filter neu
Ölwechsel (5W30)
Zahnriemen inklusive Rollen gewechselt
Wasserpumpe neu
Zündkerzen neu
Keilrippenriemen neu
Kühler neu
Kühlerflussigkeit neu

Zusätzlich haben wir schonmal die Riemenscheibe an der Kurbelwelle für die Servolenkung vorbereitet, die kommt dann beim nächsten Mal dran.

Außerdem haben wir heute noch den bereits vorbereiteten Tacho aus dem Paseo eingebaut. Der Tachostand passt leider nicht ganz genau, vielleicht stellen wir den beim nächsten Mal auch noch nach. Allerdings hat er jetzt nur 400km mehr auf der Uhr. Also liegt meiner Meinung nach im Bereich des Vertretbaren. Zumal wir den Wagen eh nicht abgeben wollen. :mrgreen:

Und da es ein Frauenauto ist, wurde die Tachobeleuchtung natürlich auch entsprechend angepasst. :shock:

Naja, was willste machen. :P

Da ich aber beim Zahnriemen und beim Tacho eh nicht helfen konnte, hab ich die Zeit genutzt in der die Jungs geschraubt haben und habe ein paar Teile gereinigt, die durch die Wartungsarbeiten eh kurzzeitig ausgebaut waren.

Der Unterschied ist schon gewaltig, wir sind sehr gespannt wie der gesamte Motorraum aussieht wenn die Trockeneisbehandlung durch ist. 8-)


Das sich Lisa so für alte Autos begeistern kann, finde ich auch gut. Wäre das nicht so, hätte sie den Wagen auch nicht. :mrgreen:

Ich denke aber das ich Ihre Leidenschaft mit meinem N13 irgendwie aus dem Dornröschenschlaf geholt habe.

Und die Sache mit dem Lack ist klar. Rot aus der Epoche ist halt dafür bekannt, nicht besonders haltbar zu sein. Wir versuchen den natürlich lange am Leben zu halten, so gut es eben geht.

Ansonsten ist es ja nicht weit bis nach Dortmund. Da sitzt ja der ein oder andere Folierer, bei dem wir auch schon das ein oder andere haben machen lassen. ;)

Anbei noch ein paar Bilder von heute.
Dateianhänge
K1600_IMG_20210124_151207.JPG
K1600_IMG_20210124_151207.JPG (158.69 KiB) 1075 mal betrachtet
K1600_IMG_20210124_151133.JPG
K1600_IMG_20210124_151133.JPG (365.22 KiB) 1075 mal betrachtet
K1600_IMG_20210124_150953.JPG
K1600_IMG_20210124_150953.JPG (190.86 KiB) 1075 mal betrachtet

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » So 24. Jan 2021, 20:42

Und noch der Tacho. :shock: :mrgreen:
Dateianhänge
IMG-20210124-WA0022.jpeg
IMG-20210124-WA0022.jpeg (619.74 KiB) 1074 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Sterni » So 24. Jan 2021, 23:12

Prima :clap:
Habt ihr das Thermostat auch geprüft?
Bei den älteren Modellen des Starlet wird das gerne über die Jahre undicht.
P.S.: auf dem Zahnriemenaufkleber fehlen die Kreuze! :lol:

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » So 24. Jan 2021, 23:28

Danke für den Hinweis. :)

Das Thermostat haben wir in soweit geprüft um festzustellen zu können das es seinen Job macht.

Da wir aber eh noch ne kleine Bestellung machen müssen, wird wohl auch ein neues Thermostat in den Warenkorb gelegt. :idea:

Das mit den Kreuzen ist mir auch aufgefallen, als ich das Foto hochgeladen habe. :lol:

Wird noch erledigt. :mrgreen:



Ansich muss ich sagen dass das echt ein tolles kleines Auto ist. Allerdings ist mir bisher eine Sache sehr negativ aufgefallen: Die Lenkung ist echt schwergängig.

Ich hatte selbst einen Sunny N13 (185er Reifen) & ein Escort MK5 Cabrio (mit 195er Reifen und kleinem Lenkrad) ohne Servolenkung. Aber die beim Starlet toppt beide.
Wo er doch das leichteste Auto mit den schmalsten Reifen von den dreien ist.
Ich verstehe nicht wieso das so ist. :crazy:

Wollte ich nur mal anmerken, auch wenn sich dieses Problem bald eh erledigt hat.

Aber ist der P9 dafür bekannt? Ich finde die Lenkung wirklich sehr unschön.

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: 21337 Lüneburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Mo 25. Jan 2021, 08:41

Evtl. verharztes Fett im Lenkgetriebe. Wir hatten auch vier Starlets, bei denen die Lenkung unterschiedlich schwer war. Am schwersten aber bei dem mit den meisten Kilometern.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » Mo 25. Jan 2021, 08:52

Das ist durchaus denkbar. Aber wie gesagt, hat sich ja eh bald erledigt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Sterni » Mo 25. Jan 2021, 11:44

Wenn Du das Thermostat erneuerst, dann nimm entweder das VERNET TH6484.82J
oder das GATES TH39082G1.
Von H&B-Thermostaten rate ich ab. 2 Stück waren "ab Werk" undicht.

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » Mo 25. Jan 2021, 11:52

:thumbup: Guter Hinweis, danke.

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » Sa 6. Feb 2021, 11:38

Es gibt mal wieder Neuigkeiten.

Vorhin war ich mit dem Koffer beim Trockeneisstrahlen. Ich muss sagen: Das hat sich tatsächlich echt gelohnt.

Da ich beim letzten Mal in der Halle schon die Kunststoffteile per Hand gereinigt habe und der Motorraum sehr übersichtlich ist, ging die Reinigung recht flott.

Der Kollege meinte auch dass es halt sehr schöne Arbeit sei, wenn man nicht vorher irgendwelche Abdeckungen usw abmontieren muss. :mrgreen:

Im Nachgang werde ich noch ein bisschen Kunststoff- und Gummipflege auf das ein oder andere Teil auftragen, damit das auch mal gemacht wird. Insbesondere die Dichtungslippe zum Wasserkasten braucht mal ein bisschen Liebe.

Da wir bei unserem Schlacht-P9 (der gestern vom Verwerter abgeholt wurde) noch den Ventildeckel abgebaut haben, habe ich dem Trockeneismann diesen auch direkt zur Reinigung mitgebracht. Nachdem ich Ihm erklärt habe, dass wir den Ventildeckel lackieren wollen, meinte er, er könne den Deckel ja mal Glasperlenstrahlen. Das würde auch schon ne ziemlich geile Optik erzeugen.
Und wenn uns das doch nicht gefallen würde, können wir den ja immer noch lackieren.
Also hab ich den Deckel dort gelassen, da es ein bisschen mehr Aufwand ist, diesen fürs strahlen vorzubereiten. Wir wollen ja hinterher kein Strahlgut im Ölkreislauf haben. :mrgreen:

Ich bin auf das Ergebnis gespannt und werde natürlich Bericht erstatten.
Dateianhänge
K1600_IMG_20210206_100307.JPG
K1600_IMG_20210206_100307.JPG (391.1 KiB) 824 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Sterni » Sa 6. Feb 2021, 15:08

Das sieht ja schon recht lecker aus! :clap:
Am deutlichsten sieht man das Ergebnis am Wischermotor. :thumbup:
Die blanken oder leicht rostigen Stellen würde ich jetzt noch konservieren. ;)

grand
König der "J"
Beiträge: 177
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 18:15

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von grand » Sa 6. Feb 2021, 15:44

sieht Gut aus ! jeder wie er mag....bin kein Freund davon....auch nicht von Motorwäsche....wegen Kontaktproblemen ! aber das muss jeder selbst Entscheiden....der Tacho gefällt mir....würde aber eine Männerfarbe bevorzugen

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » Sa 6. Feb 2021, 19:08

Kontaktprobleme entstehen dadurch ja nicht. Die Reinigung mit Trockeneis ist ja komplett Rückstandsfrei und somit absolut unbedenklich.

Zur Konservierung der blanken Stellen muss ich mir mal was überlegen. Das Blech vom Krümmer z. B. gefällt mir so auch nicht, eventuell ist das ne Sache die man irgendwie beschichten kann. Da muss ich mich mal informieren. :idea:

Insgesamt gefällt mir das aber so auch extrem gut. Man sagt ja immer das ein dreckiger Motor ein ehrlicher Motor ist, aber darauf gebe ich nichts. Ist ja für uns und für unser Wissen das der Motor frisch aussieht.

Das hat halt nen leichten Neuwagen-Flair. :mrgreen:

Die Tachobeleuchtung ist sicherlich starke Geschmackssache, aber ich bin ja auch nicht komplett wahnsinnig und stelle mich gegen die Wünsche meiner besseren Hälfte. :lol:

Benutzeravatar
Sterni
Moderator
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Sterni » Sa 6. Feb 2021, 22:20

Ich würde zum Konservieren der rostigen oder blanken Stellen einfach Hartwachs nehmen, was man auch zum Konservieren des Lackes nimmt. Das wird ja trocken und zieht kaum Staub an.

Falls Du die Schrauben von der Krümmerabdeckung lose kriegst, würde ich das Blech mit Zink-/Alu oder hellem Zinkspray lackieren. Diesen Spray gibt´s auch öfter bei Norma.
Wenn die Schrauben nicht nachgeben (besonders die vordere), einfach mit dem Inhalt der Spraydose streichen.

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » Mi 10. Feb 2021, 17:00

Der Vollständigkeit halber kam heute noch ein neues Thermostat reingeflattert.

Habe mich für das Teil von Gates entschieden, wie von Sterni empfohlen.

Andre1982
Gebrauchtwagen-Käufer
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Jan 2021, 14:11
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: Hohenlimburg

Re: Der P9 meiner Freundin. Oder: Mein neues Projekt.

Beitrag von Andre1982 » Mo 1. Mär 2021, 20:09

Jetzt brauche ich mal Eure Hilfe.

Wir wollten gestern die Servolenkung einbauen und da ist uns aufgefallen dass wir beim Schlachter ein Teil vergessen haben.

Und zwar die Abdeckung in der Spritzwand, wo die Lenksäule durch läuft.

Teilenummer ist 45026-16070

Wenn jemand sowas abzugeben hat, bitte bei mir melden.

Danke!
Dateianhänge
248178b7c9efadfd586d0b8f7fdacde5.png
248178b7c9efadfd586d0b8f7fdacde5.png (6.58 KiB) 64 mal betrachtet

Antworten