P9: Bremsen Vorne Empfehlung?

Hier ist Platz für Fragen und Hinweise zu Technik, Reparaturen etc.
Antworten
Benutzeravatar
eyekeyfun
Administrator
Beiträge: 2287
Registriert: Mo 9. Feb 2004, 21:21
Fahrzeugtyp: Starlet P7
Wohnort: Burgenland
Kontaktdaten:

P9: Bremsen Vorne Empfehlung?

Beitrag von eyekeyfun » Do 9. Aug 2018, 21:58

Hi!

Der P9 meiner Mum braucht vorne einen kompletten Satz Bremsscheiben und Beläge.
Der Wagen ist BJ 96/5 und hat ABS.

Die Werkstatt hätte gerne 89€ für 2 Scheiben und 41€ für den Belagsatz. Marke = TRW
(nebenbei sinds auch noch die Falschen NonABS im Kostenvoranschlag......) :roll:

Wie sind eure Erfahrungen mit Scheiben und Beläge fürn ABS P9 ausm Zubehör?
Welche Marke wäre da zu empfehlen?
Achja... Jahreslaufleistung: maximal 1000km :roll: :roll:

Danke!
LG EyeKeyFun
MfG EyeKeyFun
Bild

Sterni
Starlet-Schrauber
Beiträge: 632
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 22:55
Fahrzeugtyp: Starlet P9
Wohnort: LK Görlitz

Re: P9: Bremsen Vorne Empfehlung?

Beitrag von Sterni » Do 9. Aug 2018, 22:42

Ich kann Dir die Bremsscheiben von Herth & Buss J3302114 empfehlen.
Die Scheiben sind beschichtet, was dem Gammel etwas Einhalt gebietet!
Auch der Belagsatz J3602035 ist empfehlenswert.
Die Anti-Quitsch-Bleche sind dabei und auch die Bohrungen für evtl. verbaute Spreizfedern hat er.

Die Scheiben und der Belagsatz kosten zusammen ab 55€ + Versand. (Profiteile.de)
Dateianhänge
IMG_2615.JPG
IMG_2615.JPG (136.63 KiB) 631 mal betrachtet

Benutzeravatar
Overdrive
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1420
Registriert: So 22. Mai 2005, 19:56
Wohnort: Bergheim

Re: P9: Bremsen Vorne Empfehlung?

Beitrag von Overdrive » Fr 10. Aug 2018, 00:52

Bei der km-Leistung ist ja ständig Flugrost auf den Scheiben?! :D

Verbaue mittlerweile die Scheiben & Beläge von ATE.

Hatte im P8 Zimmermannscheiben gelocht, haben sich verzogen durch Hitze, 1x abgedreht waren die recht schnell runter.
Danach hab ich mir billige für (damals) 16€ das Stück geholt. Haben ihren Zweck erfüllt.

Benutzeravatar
Sgt.Maulwurf
Starlet-Meister
Beiträge: 2107
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 21:19
Fahrzeugtyp: Sonstiges
Wohnort: 21368 Dahlem

Re: P9: Bremsen Vorne Empfehlung?

Beitrag von Sgt.Maulwurf » Fr 10. Aug 2018, 08:12

Ich verbaue auch nur ATE und bin sehr zufrieden damit.
Mit ABS und ohne ABS sind nicht zwangsläufig andere Bremsen. Der P9 meines Bruders ohne ABS (Bj96) hat z.B. genau die gleichen Scheiben und Beläge wie meiner mit ABS (BJ98). Wichtig ist vor allem der Scheibendurchmesser (ich glaube bei mir 238mm) und die Aufnahme der Beläge, ob Sichel oder nur dieser kleine Knubbel, wie auf dem Bild von Sterni.
Soweit ich weiß gibt es da auch keine Regel, wann welche Bremsen verbaut wurden. Das war mal so, mal so.
An den am Kotfluegelrand abgelegten Schraubendreher denkt man erst nach dem Schliessen der Haube.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Overdrive
Starlet-Fachmann
Beiträge: 1420
Registriert: So 22. Mai 2005, 19:56
Wohnort: Bergheim

Re: P9: Bremsen Vorne Empfehlung?

Beitrag von Overdrive » Mi 15. Aug 2018, 20:46

Gegenfrage: An meinem P9 sind Paseosättel montiert, das ist noch vom Vorbesitzer. (Die sind mit Paseo markiert, denke der hat die vom Schrotti oder ihhbäy). Gabs den mit kleinen (228mm?) und "großen" (238mm) Scheiben?

Ahso meine Aussage oben: Wenn einer in der Familie oder Freundeskreis neue Bremsen braucht, dann sichere Nummer mit ATE Teilen.

Antworten